Das besondere Jahr 2020 begann für unsere Abteilung, wie jedes andere, mit dem Public Viewing zu den Spielen der deutschen Nationalmannschaft. Alle Partien wurden in der Halle am Hackemack über Leinwand geschaut und es war wie immer ein großer Spaß.

Im Februar folgte dann das nächste Event. Am Wochenende des 22. und 23. durften wir das FinalFour der Herren, der Damen, der männlichen A-Jugend und weiblichen A-Jugend ausrichten. Mit dabei, unsere 1. Herren. Im Halbfinale konnten wir den VfL Schlangen besiegen und damit in eigener Halle ins Finale einziehen. Dementsprechend die Stimmung am Finaltag. Eine sensationelle Atmosphäre, wie wir sie in dieser Halle wohl noch nie erlebt haben. Auch wenn es nicht zum Pokalsieg gereicht hat, war es für unsere Abteilung ein extrem erfolgreiches Wochenende, mit einer guten Werbung für den Handball in Bösingfeld.

Kurz danach war dann Schluss… Am 12.03. stellte der Handballverband Westfalen auf Grund der Corona-Virus-Lage den Spiel- und Trainingsbetrieb mit sofortiger Wirkung ein. Die Jugendsaison wurde für beendet erklärt. Für den Senioren-Spielbetrieb wollte man abwarten und am 19. April eine endgültige Entscheidung treffen. Mitte April wurde die Saison dann für beendet erklärt. Aufgrund der unterschiedlichen Anzahl von absolvierten Spielen, wurde die Saison erstmals nach einem Quotienten gewertet. Der 2. Herren gelang damit der Aufstieg in die Kreisliga. Trotzdem überwiegte bei allen Mannschaften natürlich die Trauer über die abgebrochene Saison.

Nach langer Pause durften wir im Sommer dann endlich wieder in unsere geliebte Turnhalle. Vorbereitungsbeginn für die Saison 2020/2021. Nach 211 Tagen standen sich am 03. Oktober dann endlich wieder zwei Mannschaften auf der Platte gegenüber. Die Euphorie war groß und alle freuten sich auf die neue Saison. Endlich wieder Handball! Doch auch die neue Saison wurde nach zwei Spieltagen dann wieder abgebrochen. Lockdown…

Doch es war nicht nur das Handballspielen an sich, was uns in diesem Jahr fehlte, sondern ebenfalls das Drumherum, das Vereinsleben, fehlt extrem. Auch unsere jährlichen Events, der Saisonabschluss, die Maiwanderung, der Glühweinstand auf dem Weihnachtsmarkt und unsere Weihnachtsfeier sind der Pandemie zum Opfer gefallen. Deshalb freuen wir uns umso mehr, irgendwann, wenn auch mit Einschränkungen, wieder unseren Sport ausüben zu dürfen. Wir haben so viele Ideen gesammelt und ihr könnt euch auf viele schöne Aktionen freuen, sobald es das Weltgeschehen wieder zulässt. Was genau, verraten wir euch an dieser Stelle natürlich noch nicht, dass werdet ihr noch früh genug erfahren.

Fest steht, wir freuen uns auf hoffentlich mehr Handball und mehr Miteinander im Jahr 2021!