Die Jugendsaison 2018/2019 ist offiziell beendet und der TSV zieht dabei ein durchweg positives Fazit. Aber nicht nur sportlich. Denn man konnte viele neue Handballer/innen für sich gewinnen und somit in jeder Altersklasse eine Mannschaft für die kommende Saison melden. Das schaffen im Handballkreis leider nicht mehr viele Vereine. Aber wir wollen natürlich auf die sportlichen Höhepunkte der Saison zurückblicken.

Wir beginnen bei den kleinsten Handballern des TSV Bösingfeld. Die (Mini) Minis treten sechs Mal im Jahr zu einem Turnier an und messen sich dort mit anderen Vereinen. Wobei der Spaß natürlich im Vordergrund steht. In der E-Jugend, der nächsthöheren Altersklasse, geht es dann schon etwas ergebnisorientierter aufs Feld. Nach drei Einstufungsturnieren konnten sich die Bösingfelder für die zweithöchste Liga im Handballkreis qualifizieren und spielten eine gute Saison. Beim Vielseitigkeitstest schnitt die Mannschaft ziemlich gut ab und konnte sich einige Extrapunkte für die Ligatabelle sichern. Am Ende erreichte die Mannschaft Platz 5 in der Tabelle. Die weibliche und männliche D-Jugend tat sich zu Saisonbeginn sehr schwer. Man musste zum Teil sehr deutliche Niederlagen einstecken. Doch das demotivierte die Kinder nicht, ganz im Gegenteil. Nach einem gemeinsamen Trainingslager in den Herbstferien konnte man zwei völlig neue Mannschaften auf dem Feld erkennen. Man holte die ersten Punkte und auch spielerisch waren beide Mannschaften deutlich besser. Man beendete die Saison zwar eher in den unteren Tabellenregionen, doch das war eigentlich völlig egal, denn jeder hatte Spaß an dem was er tat und damit war die Saison ein voller Erfolg. Die männliche D-Jugend konnte allerdings im Pokal noch auf sich aufmerksam machen. Der Weg führte bis ins FinalFour.

Der weiblichen B-Jugend stand eine sehr schwierige Saison bevor. Mit einem Kader bei dem drei Viertel der Mädels eigentlich noch in der C-Jugend spielen könnten, startete man in die Spielzeit. Doch trotz einiger Niederlagen gab die Mannschaft nie auf und sammelte völlig verdient einige Punkte. Mit der B2 erreichten wir in dieser Saison einen guten 4. Platz. Wobei mehr möglich gewesen wäre. Einige Spiele verlor die Mannschaft nur sehr knapp mit ein oder zwei Toren. Deutlich besser lief es bei der B1. Jedes der zehn Ligaspiele konnte die Mannschaft für sich entscheiden. KREISMEISTER! Zudem sicherte sich die Mannschaft beim FinalFour den Pokalsieg und schließt die Saison als Doublesieger ab. In diesem Sinne, Glückwunsch zu einer überragenden Saison!

Alles andere als einfach war die Saison für die A2. Aufgrund von einem extremen Verletzungspech und einem sowieso dünn besetzten Kader, war man bei vielen Spielen froh, dank der Unterstützung der B-Jugendlichen, überhaupt eine Mannschaft stellen zu können. Dementsprechend konnte man im Ligabetrieb nicht viel ausrichten und beendete die Saison auf dem 9. Platz. Im Pokal lief es dafür umso besser. Auch mit etwas Glück schaffte man es am Ende bis ins Halbfinale. Anders lief es natürlich für unsere A1. In der Landesliga erreichte man einen klasse 4. Platz. Dieser stand auch schon einige Spieltage vor Saisonende fest. Auch wenn es über die Saison nicht zu einem der ersten drei Plätze gereicht hat, konnte man die Vereine an der Spitze bei den direkten Duellen ein bisschen ärgern. Wer weiß was möglich gewesen wäre, wenn man nicht während der Saison 2 Spieler nach Australien hätte verabschieden müssen. Trotzdem kann man am Ende auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken.