Spielberichte

wD-Jugend

wD1: 15:11-Heimsieg gegen den Bundesliganachwuchs aus Blomberg

Am Samstag hieß es für die wD1 von Paula Meier und Franziska Sack (vertreten von dem Trainer-Duo der wD2): Heimspiel gegen Blomberg 3. Die Mädels starteten wechselhaft in die erste Halbzeit. Vorerst lag man hinten, konnte jedoch zum 1:1 bis zum 5:3 aufholen. In den letzten zehn Minuten der ersten Hälfte kamen die Blomberg jedoch heran und man ging mit einem 7:7-Remis in die Pause.

In der zweiten Halbzeit waren beide Mannschaften noch motivierter. Jedoch gelang es den Bösingfeldern sich abzusetzen und zum Ende des Spiels durch sehr gut Aktionen im Angriff ein 15:11 zu erspielen. Somit gingen die 2 Punkte nach einem sehr fairen Spiel an Bösingfeld. Nach dem Schlusspfiff war die Freude dann groß, die Mädels und Trainer bedanken sich bei allen Zuschauern für die klasse Stimmung.

wD1: 11:7-Heimsieg gegen Oerlinghausen

In der ersten Halbzeit bekamen die Zuschauer zunächst ein ausgeglichenes Spiel zu sehen. Bösingfeld tat sich gegen die sehr offensive Deckung der Gäste schwer, die wiederum scheiterten mit ihren Angriffsbe-mühungen meist an der gut aufgelegten Torhüterin Jolina.

DSC07356Mitte der Halbzeit gelangen Bösingfeld drei Treffer in Folge, so dass es mit einer Führung von 6:3 in die Pause ging.

Nach der Halbzeit bauten die Gastgeberinnen den Vorsprung durch zwei gute Angriffe, jeweils von Kreisläuferin Malin vollendet, auf fünf Tore (8:3) aus. Oerlinghausen jedoch dachte nicht daran sich geschlagen zu geben und kämpfte sich Tor auf Tor, begünstigt durch viele Fehlwürfe der Bösingfelder, wieder bis auf ein Tor heran (8:7), ehe der TSV mit einem weiteren Drei-Tore-Lauf den Heimsieg sicherte.

Es spielten: Jolina (Tor), Lena (4), Shirley, Elin, Franzi (2), Laura, Mia (1), Lea (1) und Malin (3)

wD1: Deutlicher 20:1-Heimsieg gegen HSG Blomberg-Lippe 2

Mit gemischten Gefühlen nach dem letzten knapp verloren Spiel und dem Ausfall von Mia, startete die weibliche D1 in das Spiel.
Die Bedenken lösten sich jedoch schnell auf, da man bereits von Anfang an konzentriert in das Spiel starten konnte. Durch erste Torerfolge in den Anfangsminuten durch Lena und Isi konnte ein Vorsprung von 5:0 erspielt werden. Die Abwehr ließ nicht nach und konnte bis zur Halbzeit ein Gegentor verhindern. Völlig zufrieden und erleichtert ging man mit 8:0 in die Halbzeitpause.

 MG 2273 KopieNach der Halbzeit wurde nicht nachgelassen, lediglich ein Tor gönnte man den Gegnern, ließ jedoch nie Zweifel an der spielerischen Überlegenheit aufkommen! Auch Malin, Laura, Shirley und Franzi bekamen die Chance ihre ersten Tore zu werfen - und sie nutzten sie alle. Schlussendlich konnte das Spiel mit einem erfolgreichen Ergebniss von 20:1 abgeschlossen werden!
Das Trainerteam, Franzi und Paula, bedankt sich bei allen Eltern und Zuschauern für dich tolle Unterstützung und ist stolz auf die erbrachten Leistungen der Spielerinnen! Wir freuen uns auf weitere Erfolge!

Es spielten: Jolina (Tor), Lena (9), Isi (3), Malin (2), Shirley (2), Laura (3), Elin, Lea, Franzi (1)

wD1: Heimsieg (14:12) gegen HC Horn-Bad Meinberg

 MG 2130Den Anfang des Spiels hatten die Mädels der wD1 noch leicht verschlafen, dann jedoch kamen sie immer besser ins Spiel. In der Deckung konnten einige Angriffe der Gäste abgewehrt werden, ganz besonders Franziska und Mia bekamen die Rückraumspielerinnen des HC immer besser in den Griff. Im Angriff gelangen nun auch einige Aktionen, vor allem Mia, Lena und Lea setzten sich durch und sorgten für eine Halbzeitführung von 7:5.

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, Bösingfeld schaffte es jedoch immer den Vorsprung zu halten. Auch wurde nun besser kombiniert, sogar Malin am Kreis wurde gesehen und angespielt. Kurz vor Ende der Partie glich Horn-Bad Meinberg dann trotzdem aus (12:12). Schließlich konnte Lena sich noch zweimal durchsetzen und zwei Treffer in Folge zum Endstand von 14:12 erzielen.

Für Bösingfeld: Jolina (Tor), Lea (2), Malin, Laura, Lena (8), Franziska, Mia (4), Shirley und Elin