Startseite

Handball rockt! in Bösingfeld

Herzlich Willkommen beim Internetauftritt der Handballabteilung des TSV Bösingfeld.

Die letzen Highlights:

Lippische Landesbrandversicherung fördert Ehrenamt des TSV Bösingfeld

 

Die Freude bei den Trainerinnen und Trainern der Handballabteilung des TSV Bösingfeld war groß. Am vergangenen Dienstag war Jens Klusmeier von der Lippischen Landesbrandversicherung AG zu Gast in der Halle am Hackemack. Aufgrund der Corona-Pandemie kann das jährliche Handball-rockt Kids-Camp auf Norderney, gesponsort von der Lippischen, leider nicht stattfinden. Trotzdem wollte man in diesen Zeiten nicht einfach alles ausfallen lassen,daher einigte man sich auf eine andere Art der Zusammenarbeit. Nach einer kurzen Ansprache von Jugendwart Timon Döring, dem stellvertretenden Abteilungsleiter Joost Rabenstein und Jens Klusmeier selbst, durften alle TrainerInnen sich ein Poloshirt und ein Sweatshirt abholen. Das Tragen der neuen Shirts ist für die TrainerInnen des TSV im Spielbetrieb nun Pflicht,um öffentlich einheitlich aufzutreten. Der TSV Bösingfeld bedankt sich herzlich bei der Lippischen für diese Unterstützung und freut sich auf die gemeinsame Zusammenarbeit in den nächsten Jahren.

Trainershirts Lippische

 

Zweites Heimspiel, zweiter Sieg – Damen schlagen Brake

 

Auch im zweiten Saisonspiel bleiben zwei Punkte in Bösingfeld. Zuhause konnte man sich mit 24:21 gegen den TuS Brake/Lippe durchsetzen.
Die Begegnung war von Anfang an spannend. Möglichkeiten zum Verschnaufen gab es auf beiden Seiten nicht. Bösingfeld startete mit einer 3:2:1-Deckung, die von den Gästen aus Brake durch das schnelle Umschaltspiel nach einem Gegentor immer wieder überrannt wurde. Bereits nach wenigen Minuten wechselte man in die bewährte 6:0-Abwehr. Fast abwechselnd vielen auf beiden Seiten die Tore. Bereits in den ersten 30 Minuten der Partie, gelangen den Mannschaften 28 Tore. 15:13 der Halbzeitstand. In der Pause legte man viel Wert darauf die Abwehr zu stabilisieren.
Auch in der zweiten Hälfte blieb die Partie ausgeglichen und spannend. Beide Mannschaften wussten das heute was drin ist. Defensiv stand man in Halbzeit zwei deutlich besser. Trotz vieler, teilweise unverdienten, 2-Minuten Strafen gegen die Heimmannschaft, kämpften die Bösingfelderinnen immer weiter. Die Aggressivität in der Abwehr passte und so gelang es den Gästen nur sehr selten sich klare Torchancen zu erspielen. Mit einem 3-Tore-Lauf fünf Minuten vor Schluss, konnten sich der TSV dann das erste Mal etwas absetzen (24:19) und damit das Spiel auch endlich entscheiden. Insgesamt waren es nur fünf Minuten gegen Ende der ersten Halbzeit, in denen die Heimmannschaft nicht in Führung lag. Weshalb man wohl auch bei diesem knappen Ergebnis von einem verdienten Sieg reden kann.
Übrigens, wie auch schon vergangene Woche, gelang es einer Spielerin aus den Reihen des TSV, an ihrem Geburtstag ein Tor zu erzielen. Damit machte Lucy sich selbst ein Geschenk und verhalf der Mannschaft zum Sieg.
Nun stehen aufgrund der Herbstferien zwei spielfreie Wochen an, in denen natürlich trotzdem weiter gearbeitet wird! Am 01. November reisen wir dann zu unserem ersten Auswärtsspiel nach Blomberg, wo es gegen den Staffelsieger der vergangenen Saison geht, die SG Cappel/Großenmarpe.
Für den TSV: Michelle (28%), Caro (56%), Nina (3), Theresa (1), Nele (5), Emily (2), Franzi (4), Paula (5), Lucy (1), Sina, Natalie (1), Anna (2), Franne (1), Julia

 Damen 2. Spieltag

 

 

Damen gewinnen Saisonauftakt

 „Endlich wieder Handball in Bösingfeld!“ Das war das Motto des ersten Spieltags. Nach 211 Tagen fand am Samstag wieder das erste Heimspiel in Bösingfeld statt. Den Beginn machten die Damen mit ihrem ersten Saisonspiel gegen die zweite Mannschaft des TSV Oerlinghausen. Nach zehn Wochen intensiver Vorbereitung war die Vorfreude auf das erste Pflichtspiel riesig.

Mit vollem Kader ging es in die erste Halbzeit. Die Bösingfelderinnen starteten in der Deckung mit einer 3:2:1-Abwehr. Diese funktionierte sehr gut und ließ wenige Möglichkeiten für die Gäste zu. Im Angriff versuchte man von Beginn an variabel zu agieren und die gegnerische Abwehr immer wieder zu überraschen. Doch technische Fehler führten in der ersten Hälfte zu einigen Ballverlusten. Trotzdem hatte man das Spiel zu jeder Zeit in der eigenen Hand. Den Gästen gelangen in der Halbzeit lediglich vier Tore. Drei davon wurden per 7-Meter erzielt, was Trainer Paul Heitkamp dazu veranlasste die Deckung auf eine 6:0 umzustellen, um die Pässe an den Kreis und die damit verbundenen Fouls und 7-Meter-Entscheidungen zu reduzieren. Zur Halbzeit konnte man sich eine 9:4 Führung erspielen.

Die zweite Halbzeit ähnelte der ersten sehr. Einige technische Fehler und Unkonzentriertheiten machten es unmöglich die völlig verdiente Führung weiter auszubauen. Bis zur 49. Minute gelangen den Mannschaften insgesamt nur fünf Tore (12:6). Einem Vier-Tore-Lauf der Gastgeber folgte ein Fünf-Tore-Lauf der Gäste zum Endstand von 16:11.

Sehr erfreulich für die Mannschaft des TSV Bösingfeld: alle drei Neuzugänge, Julia Jakob, Anna Lange und Geburtstagskind Franziska Lange konnten sich mit einem Treffer in die Torschützenliste eintragen und feierten einen gelungenen Einstand.

Die ersten zwei Punkte bleiben in Bösingfeld, doch es ist noch viel Luft nach oben. Das Ziel ist klar formuliert und die Mannschaft wird weiter hart arbeiten, um dieses Ziel zu erreichen. Ein Dank geht an die knapp 70 Zuschauer, die beim ersten Spiel nach der Corona-Pause die Mannschaft unterstützt haben. Bereits am Samstag bestreiten die Damen das zweite Heimspiel. Um 14 Uhr geht es dann gegen den TuS Brake/Lippe.

Für den TSV: Caro (TW), Michelle (TW), Nina (1), Johanna, Theresa (2), Emily (2), Franzi (4), Paula, Natalie (3), Sina (1), Julia (1), Jacki, Anna (1), Franne (1)

Damen 1. Spieltag