Nachdem die Mädels um das Trainerteam Sack/Döring gut ins neue Jahr starteten und bisher Verlustpunktfrei im Jahr 2020 waren, empfing man am vergangenen Samstag den ungeschlagenen Spitzenreiter aus Detmold in der Kreisliga.

Da man in der Hinrunde aufgrund einiger Krankheitsfälle und Ausfälle beide Spiele in Detmold verloren hatte, hingen die Bösingfelder nun mit 4 Punkten abstand zum ersten Tabellenplatz hinterher. Doch dies sollte nichts heißen, denn der Showdown in der Arena am Hackemack war angerichtet und die hoch motivierte Truppe aus Bösingfeld war vorbereitet.

Bereits zu Beginn des Spiels, starten wir mit einer absolut starken Deckung und konnten uns mit richtig Wind im Rücken bereits in den ersten 10 Minuten mit 6:0 absetzen. Viele gute eroberte Bälle durch eine funktionierende Abwehr, bescherten uns bis 10 Minuten vor der Halbzeit ein absolutes Wahnsinns Spiel. Durch eine kleine „Schwäche Phase“ vor der Pause, machten wir es noch einmal spannend und ließen die Gäste auf 9:8 zur Pause rankommen.

Nach der Pause musste man sich nun wieder lösen und genau so stark aufspielen wie in den ersten Minuten. Dies geling uns immer und immer wieder so dass wir knapp 7 Minuten vor Schluss den „Sack zu machen“ konnten. Eine letzte Auszeit 3 Minuten vor Schluss bei einem Spielstand von 17:12 machten dann auch die letzten Zweifel weg, ob man das Ding wirklich gewinnen könne.

Am Ende gab es dann kein Halten mehr für die Bösingfelder Mädels und die eigene Halle wurde für kurze Zeit zur Partyarena verwandelt. Nach einem insgesamt körperlich harten Spiel auf beiden Seiten, mit sehr hitzigen Momenten konnten wir dennoch als verdienter Sieger vom Feld gehen. Wir bedanken uns bei allen Fans, die uns in diesem Spiel niemals im Stich gelassen haben und wieder einmal für eine absolut geile Stimmung gesorgt haben!!! Am kommenden Sonntag, den 09.02.2020, empfangen wir um 18:00 Uhr dann die Mannschaft aus Augustdorf und spielen weiter im Rennen um Platz 1 mit. Jedes Spiel wird nun zu einem „Endspiel“ für uns, sollte Detmold 1 noch 2 Punkte liegen lassen, ist für die Bösingfelder in diesem Jahr noch alles drin!