Die Damenmannschaft des TSV Bösingfeld holt auch im ersten Auswärtsspiel der Saison den Sieg und bringt 2 Punkte mit nach Bösingfeld.

Zu Gast in Oerlinghausen wollte man gleich klar machen, wer heute das Spielfeld als Sieger verlässt. Nach wenigen Minuten konnte man sich eine 3:1 Führung erspielen. Doch danach wurde das Spiel etwas langsamer.

Sowohl die Gastgeber als auch die Bösingfelder spielten im Angriff nicht mit dem nötigen Tempo. Zum Ende der ersten Halbzeit drehte die Mannschaft von Paul Heitkamp und Sven Schmerzenreich dann nochmal auf. Mit einer 10:6 Führung verabschiedete man sich in die Pause.

Knallharte Analyse, zu langsam und zu inkonsequent im Angriff. Das wollte man in der 2. Hälfte ändern. Doch leider blieb der gewünschte Effekt aus. Die stickige Luft in der Halle bei machte beiden Mannschaften zu schaffen, die Partie gewann nie richtig an Tempo. Knapp 15 Minuten vor Schluss, bei einem Spielstand von 15:11 für die Gäste aus Bösingfeld, hatte man das leichte Gefühl, dass sich daran heute nicht mehr viel ändern würde. Beide Mannschaften nahmen sich nicht viel. Allerdings drehten in der zweiten Hälfe die Oerlinghauser am Ende nochmal auf und konnten sich wieder ran spielen. 17:16, 2 Minuten vor Schluss. Die Gastgeber versuchten die Bösingfelder nochmal zu verunsichern und spielten eine Manndeckung. Doch die Mannschaft löste diese Aufgabe souverän und konnte in letzter  Minute das 18:16 erzielen. Die Gastgeber erzielten zwar noch den Anschlusstreffer, für weitere Angriffe reichte es allerdings nicht. Die Bösingfelder feiern in einem spannenden Spiel den ersten Auswärtssieg.

Für den TSV: Caro Schröder, Nora Althof, Lucy Korbach, Franzi Sack, Nina Hansch, Nele Deppe, Paula Meier, Emily Petri, Kirsti Held & Johanna Lambrecht