Startseite

Handball rockt! in Bösingfeld

Herzlich Willkommen beim Internetauftritt der Handballabteilung des TSV Bösingfeld.

Die letzen Highlights:

5. Kid´s Camp des TSV Bösingfeld auf Norderney

 

Zum bereits fünften mal in Folge konnten Spieler und Betreuer des TSV Bösingfeld ein paar schöne Tage auf der Nordseeinsel erleben. Möglich machte dies, auch bereits zum fünften mal,  das großzügige Sponsoring der Lippischen Landes-Brandversicherungsanstalt. Jeder der insgesamt 28 Teilnehmer (23 Kinder und Jugendliche, 5 Betreuer) wurde mit T-Shirt, Ball und Freizeitpulli ausgestattet.

Am 16. Oktober starteten also 28 Teilnehmer mit Bus, Bahn und Fähre zur fünftägigen Freizeit.

Bei erfreulich gutem Wetter konnten sich die Teilnehmer in der Halle, auf dem Fußballplatz, dem Strand und der weitläufigen Anlage des Jugend- und Gästehaus des Kreis Lippe nach Herzenslust austoben. Auch ein Grillabend, eine Nachtwanderung und ein Karaoke-Abend standen auf dem Programm.

Insgesamt hatten wir wieder einmal eine tolle, lehr- und erlebnisreiche Zeit auf der wunderschönen Insel Norderney, vielleicht klappt es ja auch im nächsten Jahr wieder.

74666283 2558131054274542 3911149639537000448 o

D-Jugend bezwingt den Tabellenführer

Die männliche D-Jugend des TSV Bösingfeld beschert den Gästen des TuS Brake/L. die ersten Minuspunkte und ist damit zuhause weiter ungeschlagen.

„Achtet nicht auf den Gegner, spielt einfach das was ihr könnt“ lautete die Ansage von Trainer Paul Heitkamp. Selten setzte die Mannschaft eine Vorgabe so gut um wie an diesem Tag. Völlig unbeeindruckt von der Tabelle marschierten die Jungs los. 5 Minuten gespielt, 3:0 Führung für den TSV. Lange Angriffe der Gäste, die keine Ideen fanden, um die Bösingfelder Abwehr und Torhüter Liam zu überwinden. Am Ende waren es Einzelaktionen im 1gegen1 die dem TuS Brake/L. die ersten Tore brachten. Doch der Angriff der Bösingfelder ließ an diesem Tag wenig liegen. Immerhin schafften es die Gäste sich bis zur Pause auf ein Tor ran zu kämpfen. Mit einem 7:6 ging es in die Halbzeitpause.

Auch in Halbzeit zwei starteten die Gastgeber sehr fokussiert und schafften es wieder die ersten 3 Tore zu erzielen. Damit machte der TSV schnell klar, in welche Richtung sich dieses Spiel entwickeln sollte. Die Gäste konnten sich in der zweiten Hälfte nicht nochmal aufrappeln und den Rückstand aufholen. Auf beiden Seiten gab es noch einige sehenswerte Treffer, am Spielstand änderte sich allerdings nicht mehr viel.

Mit 15:11 gewinnen die Jungs vom TSV und klettern damit auf Platz 3 in der Tabelle.

Für den TSV: Liam, Malte, Johannes, Jannis, Miklas, Gabriel, Hannes, Piet, Ole, Jan

Damen dominieren Brake

Selten sprang eine Mannschaft nach Schlusspfiff so über das Feld wie am vergangenen Samstag. Die Freude über den doch recht deutlichen Sieg war riesig. 

Doch beginnen wir in Minute eins. Hochmotiviert starteten die Damen des TSV ins Spiel, wollte man die Gäste vom TuS Brake/L. doch endlich mal bezwingen. Der Plan: Aus einer, wie immer starken, 6:0-Deckung heraus den Gegner zu Würfen aus dem Rückraum zwingen und es den Torhüterinnen damit möglichst einfach machen. Das sollte in den ersten Minuten wunderbar funktionieren. Die ersten 3 Tore des Spiels kassierten die Gäste. Die Abwehr der Bösingfelder stand gut, zusätzlich zeigte Caro einige starke Paraden. Bis zur zehnten Minute erarbeitete sich die Mannschaft eine 6:2-Führung. Doch die Gäste fanden immer besser in die Partie. Konnten sich auf 6:5 zurückkämpfen. Doch die Mädels des TSV ließen nicht locker, drehten wieder ein bisschen auf. Mit 12:9 ging es in die Pause.

Der TuS Brake/L. startete besser in die zweite Hälfte, verkürzt den Abstand auf ein Tor (13:12). Doch dann begann die Zeit der Mannschaft von Paul Heitkamp und Sven Schmerzenreich. In den letzten 17 Minuten der Partie gelang den Gästen nur noch ein weiteres Tor. Beim Spielstand von 17:12 für den TSV gab es einen 7-Meter für den TuS. Jetzt feierte Michelle nach langer Zeit ihr Comeback. Den 7-Meter konnte sie erfolgreich parieren, der Nachwurf allerdings fand dann doch den Weg ins Tor. Die restlichen knapp zehn Minuten konnte sie das Tor dann aber dicht machen. Die Bösingfelder legten noch 3 Tore drauf und gewinnen am Ende völlig verdient mit 20:13.

Am Ende wurde das Spiel dann leider noch etwas unruhig. In den letzten 5 Minuten hagelte es für beide Mannschaften noch einige Zeitstrafen. Fünf Stück waren es insgesamt. Ein unschönes Ende in einem sonst sehr fairen und freundschaftlichen Spiel.

Für den TSV: Michelle Wiens, Caro Schröder, Paula Meier, Nina Hansch, Theresa Sölter, Nele Deppe, Maxi Deppe, Franzi Sack, Emily Petri, Sina Elsner, Kirsti Held, Lucy Korbach & Laura Schnüll

Mannschaftsfoto Damen 2019 20