Startseite

Handball rockt! in Bösingfeld

Herzlich Willkommen beim Internetauftritt der Handballabteilung des TSV Bösingfeld.

Die letzen Highlights:

Damen mit erstem Sieg in 2020

 

Nach zuletzt drei Niederlagen zum Jahresbeginn gegen die beiden Detmolder Mannschaften und den Tabellenführer aus Großenmarpe, konnten die Bösingfelderinnen endlich wieder für ein Erfolgserlebnis sorgen. Im Nachholspiel besiegt die Mannschaft am Mittwochabend die Gastgeber vom FC Stukenbrock deutlich mit 20:9. Dabei hätte der Sieg deutlich höher ausfallen können, wenn nicht sogar müssen.

Denn die Mannschaft war zu Gast beim Tabellenschlusslicht. Natürlich ging man als Favorit in die Partie und wollte das auch von beginn an zeigen. Dieser Plan sollte allerdings nicht aufgehen. Der FC ging schnell mit 2:0 in Führung. Die Bösingfelderinnen fanden nur schwer ins Spiel und mussten sich im Angriffsspiel immer wieder auf Einzelaktionen verlassen. Vier Tore auf Reihe brachten den TSV immerhin in Führung. Doch auch der Gastgeber ließ nicht locker und stellte den Ausgleich wieder her (4:4). Da waren bereits 22 Minuten gespielt. Erst eine 2-Minuten Strafe für Stukenbrock brachte der Mannschaft von Paul Heitkamp und Sven Schmerzenreich ein bisschen mehr Sicherheit. Bis zur Pause konnte man sich eine 8:4-Führung erspielen.

Zufriedenstellend war die erste Hälfte für den TSV natürlich nicht. Somit stellte man sich in der Halbzeit nochmal neu ein und ging die zweite Hälfte mit einer anderen Einstellung an.

Und die zweite Hälfte lief deutlich besser. Zwar fanden beide Mannschaften anfangs wieder nicht richtig ins Spiel, doch ab der 40 Minuten drehte die Mannschaft auf. Das achte Tor in Folge schraubte den Spielstand kurz vor Schluss auf 20:8. Den Schlusspunkt der Partie setzten allerdings die Gastgeber mit dem 20:9-Endstand.

Zwei Punkte gehen auf das Konto des TSV. Doch so richtig zufrieden ist man mit dem Spiel nicht. Einziger Lichtblick: Caro überzeugt wieder mit einigen Paraden, unter anderem bei vier 7-Metern, und nagelte ihr Tor mit einer wahnsinnigen Quote von 73% zu. Nun hat man 2 Wochen Zeit, um sich auf das Spiel gegen Oerlinghausen vorzubereiten und um wieder an die Leistungen der Hinrunde anzuknüpfen.

Weibliche B Jugend weiterhin auf Tabellenplatz 3

Am Samstag den 11.01.2020 empfing die Truppe Von Franzi Sack und Timon Döring zum Start in die Rückrunde die Handballmädels aus Altenbeken/ Buke. Nachdem man das Hinspiel gewinnen konnte, hoffte man am gestrigen Abend vor voller Tribüne erneut zu siegen. Zögerlich ins Spiel gestartet, waren die ersten Minuten auf beiden Seiten ein sehr langsames und aktionsloses Handballspiel. Immer wieder konnten sich beide Mannschaften durch gute Angriffsaktionen Tore verschaffen, sodass die Bösingfelder Mädels in ein kleines Motivationstief fielen.
Nachdem es dann Mitte der ersten Halbzeit den ersten Siebenmeter für die Gäste gab, galt es die Nerven zu bewahren und sich abzusetzen. Eine grandios aufgelegte Christina Hild im Tor konnte zunächst den 7 Meter parieren und den anschließenden Nachwurf ebenfalls für sich gewinnen. Damit stand die Halle auf dem Kopf und die Mädels von Franzi und Timon nahmen vor der Halbzeit noch einmal richtig Fahrt auf.
Am Ende konnte man als verdienter Sieger vom Feld gehen. Eine starke Abwehr und ein hervorragender Angriff brachten den nötigen Erfolg. Schlüssel zum Erfolg in diesem Spiel war jedoch mit Abstand die Bösingfelder Torhüter Leistung, die uns alle immer wieder neue Kraft über das ganze Spiel hinweg gab.
Wir bedanken uns für die lautstarke Unterstützung bei unseren Fans!

Mannschaftsfoto wB Jugend 2019 20

D-Jugend siegt endlich gegen Horn

 

Endlich hat es die männliche D-Jugend mal geschafft. Nachdem die letzten drei Spiele gegen die Mannschaft aus Horn-Bad Meinberg immer unentschieden endeten, konnte die Mannschaft von Paul Heitkamp im letzten Spiel vor der Weihnachtspause endlich einen Sieg feiern.

Dabei sah es lange Zeit nicht nach einem Sieg für die Bösingfelder aus. Den Anfang der Partie verpennten die Jungs. Zwar ging man 1:0 in Führung, doch im Anschluss folgten sechs Gegentore auf Reihe. Erste Auszeit nach fünf Minuten. Und diese zeigte tatsächlich Wirkung. Das Angriffsspiel funktionierte deutlich besser. Doch in der Abwehr gab es noch ein großes Problem. Im wahrsten Sinne des Wortes. Immer wieder spielten die Jungs vom TV ihren, zwei Köpfe größeren, Kreisläufer mit hohen Bällen an. Logischerweise mit Erfolg. Doch nicht jeder Angriff lief über den Kreis. Dadurch gelang es den Bösingfeldern immer wieder den Ball zu erobern. Und auch Liam, der eine starke Partie machte, konnte einige, zum Teil wirklich schwierige, Bälle halten. Bis zur Halbzeit konnte man den Rückstand auf zwei Tore verringern (8:10).

Die zweite Halbzeit startete perfekt. Zwei Tore in Folgen stellten das erste Mal im Spiel auf Unentschieden. Doch durch zwei kleine Unkonzentriertheiten konnte sich Horn wieder ein kleines Polster erspielen. Das Spiel war nun aber sehr ausgeglichen. Der TSV konnte dann Mitte der zweiten Halbzeit sogar das erste Mal in Führung gehen (18:17). Doch absetzen konnten sich die Bösingfelder nicht. Zwei Minuten vor Schluss stand es 21:21, der Ausgang der Partie war völlig offen. Doch glücklicherweise erwischten wir das bessere Ende. Nach einem erfolgreichen Angriff bot die Abwehr den Gastgebern keine Möglichkeit mehr. Einen Verzweiflungswurf aus dem Rückraum flog am Tor vorbei. Jetzt musste man nur noch die Zeit runterspielen. Quasi mit dem Schlusspfiff gelang den Jungs dann noch das alles entscheidende Tor zum 23:21.

Feierabend! Endlich mal ein Sieg gegen Horn. Die Jungs fanden sich schnell in einem Kreis zusammen und feierten sich. Und das völlig zurecht. Einer katastrophalen Anfangsphase folgte eine kämpferische Meisterleistung mit einem verdienten Ende. Nun steht man in der Tabelle auf Platz 4. Allerdings auch mit einem Spiel weniger. Sollte man dieses gewinnen, geht es unter die Top 3.